Unser Team

Mit Freude und Begeisterung für Sie da…
Bist Du interessiert mitzuwirken? Kontaktiere uns…

Das Team der ZUKUNFTSGENOSSENSCHAFT besteht derzeit aus den Mitgliedern der Organe (Vorstand und Aufsichtsrat) sowie Fachexperten, die auf unterschiedliche Weise im Kernteam und in verschiedenen Arbeitskreisen mitwirken. Die Schlüsselpersonen sind:

Sesto Giovanni Castagnoli

Vorstandsmitglied, Initiator

Internationaler Unternehmer, Entwicklungsberater und spiritueller Brückenbauer

Stefan Roth

Vorstandsmitglied, Co-Initiator

Alternative Investmentstrategien; Online-Marketing; Networking

Gerhard Wagner

Aufsichtsrat

IT-Experte

Oliver Dreber

Vorstandsmitglied

Unternehmer, Autor, Berater und Trainer

Dr. Helena Sprafke

Aufsichtsrat

Tierärztin

Daniel Balmer

Aufsichtsrat

Unternehmer

Bendine Röwer

Kernteam

Coachin und Kommunikationstrainerin

Ellen Peitz

Kernteam

Unternehmerin

Details zu den Schlüsselpersonen:

Sesto Giovanni Castagnoli

„Wenn wir uns selbst verändern, verändern wir die Welt“

Sesto Castagnoli verfügt über langjährige Erfahrung als internationaler Unternehmer, Entwicklungsberater und spiritueller Brückenbauer. Er berät Unternehmen und Einzelpersonen und hält Vorträge und Workshops zu Themen wie Spiritualität im Geschäftsleben, Naturökonomik und Finanzsysteme, gegenseitiges Verständnis von Kulturen und Religionen, Noosphere und andere Themen im Zusammenhang mit Bewusstseinswandel. Als Mitbegründer und Gründungspräsident des World Spirit Forums war er auch Mitglied des Internationalen Koordinierungskomitees des Russischen Weltöffentlichkeitsforums “Dialog der Zivilisationen”. Er ist Mitbegründer der WTI World Transforming Initiatives und Gründungsmitglied der Schweizerisch-Afrikanischen Handelskammer. Er ist Mitbegründer des Fördervereins Humanitas, einer Organisation, die Schulen in Westafrika baut.

Sesto Castagnoli ist Präsidiumsmitglied des Weltforums für Spirituelle Kultur und Mitglied der Gradido Akademie für die Umsetzung der “natürlichen Ökonomie des Lebens”. Sesto Castagnoli war Vorsitzender Externe & Internationale Beziehungen von Baum e. V. und Senior Advisor von “Faithful Cities”, einem Projekt von R20 Regions of climate action. 2014 initiierte er die YES-Initiative zur Verringerung der Jugendarbeitslosigkeit durch Selbstermächtigung und Unternehmertum. Im Februar 2016 starteten Sesto und seine Frau Gabriele eine unbegrenzte Pilgerreise in die Gesellschaft, nachdem sie ihren gesamten Besitz verschenkt hatten. 2017 initiierte Sesto den Start der Zukunftsgenossenschaft. Seit 2019 lebt Sesto wieder in der Schweiz.

Stefan Roth

Stefan verbrachte seine ersten Arbeitsjahre im Gemüsebaubetrieb seiner Familie. Dies gab ihm starke Wurzeln und eine solide Weltsicht. Nach 9 Jahren hat er den Betrieb verlassen und studierte Pädagogik und arbeitete als Lehrer in den Fächern Sport, Technik, Wirtschaft und IT.

2005 trat er in ein Versicherungsbüro der Helvetia Versicherungen in Lörrach ein. Er hinterfragte das Finanzsystem und aktuelle Produktkonzepte und wechselte als unabhängiger Berater in den Bereich alternativer Investmentstrategien.

Dies führte ihn auch zu dem Bereich Venture Capital. Seit 2007 legte er den Schwerpunkt auf physische Edelmetalle um Werte zu sichern. 2010 gründete er die S + B Private Placement GmbH mit dem Fokus kleine Unternehmen bei der Finanzierung zu unterstützen. Er war auch Mit-Initiator und Fundraiser eines fairen Goldprojekts in Kamerun. Gemeinsam mit seiner Frau Paula gründete er 2013 die S + B Mobile Solutions GmbH. Schwerpunkt des Unternehmens sind Online-Marketing-Projekte und Network-Marketing. Stefan ist ein starker Netzwerker, der sich gerne mit neuen Projekten befasst, um Visionen ins Leben zu rufen. In den vergangenen sechs Jahren war er ein starker Unterstützer der ai-one Inc.. In schwierigen Zeiten unterstützte er die Firma zusammen mit dem Gründer Walt Diggelmann, um den Durchbruch zu schaffen. Jetzt bereitet er sich auf die nächste Phase seiner Reise als Unternehmer und Investor vor.

Die Vision von Stefan ist es, mehr private Investoren für unternehmerische Investments zu begeistern und in starke Netzwerke, die von ethischen Werten angetrieben werden, zu investieren,. Er möchte mitwirken, dass ein Bewusstsein für die Bedürfnisse der nächsten Ära unserer globalen Gesellschaft geschaffen wird.

Gerhard Wagner

Gerhard hat Ausbildungen im Bereich Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik. Nach einigen großen Bankprojekten war er mehr als ein Jahrzehnt im Broadcast- und Medienbereich weltweit unterwegs. Zuerst von Wien, dann München und zuletzt von seiner Heimat Tirol aus. Nachdem er sowohl in sehr großen Strukturen als auch in Start Up‘s Erfahrungen gesammelt hat, ist es genau der Reiz der Start Up‘s und startenden Ideen, die sein Interesse auf sich gezogen haben. Er ist Spezialist um IT- und Prozessabläufe in noch ungeordnete Strukturen zu bringen.

Sein Interesse ist vor allem für nachhaltige, ethische und korrekte Unternehmungen immer mehr gewachsen. Sein Wunsch ist es, jedem in der Organisation, die Arbeit so einfach wie möglich zu machen. Einer seiner Leitsprüche: Die Erde verdient es, nicht sinnlos ausgebeutet zu werden, und wir müssen nachhaltiger an die Zukunft nach uns denken und nicht verbrannte Erde hinterlassen.

Seit 2015 ist er Mitglied des größten Unternehmernetzwerkes der Welt, welches mit seinem Motto: „Wer gibt, gewinnt!“ genau für ihn ins Schwarze getroffen hat.

Großes Interesse hat er auch am aktuellen Geldsystem und wie z.B. dezentralisierte Mechanismen die willkürliche Kontrolle ersetzen könnten.

Oliver Dreber

Oliver Dreber, geb. 1969 in Leverkusen ist Gründer und Geschäftsführer der Hara Do | Institut für Wachstum UG. “Hara Do“ ist japanisch und bedeutet „Der Weg zur Mitte“. Als Weg zu dieser Mitte hat er einen eigenen Ansatz entwickelt, der moderne, neurowissenschaftliche Erkenntnisse mit fernöstlichen Weisheitsprinzipien vereint. Im Zentrum steht das Embodiment, welches u.a. die Wechselwirkung von mentaler Haltung und Körperhaltung erklärt. Mit „Raus aus dem Kopf, rein in den Körper.“ wird dieser Ansatz programmatisch klar übersetzt.
Das Institut versteht sich als transformativer Wegbereiter für Unternehmen, Führungskräfte und Teams. Es bietet in Trainings, Workshops und Webinaren Erfahrungsräume für die Verbindung von Kognition und Körper und das eigene, körperliche Erleben als Grundlage für Wachstum. Der Diplom-Ökonom und heutige Experte für Haltung kann auf eine breite Erfahrungsbasis in leitenden Funktionen in Marketing & Vertrieb zurückschauen. Dabei deckt er die Konzernerfahrung als Produkt- und Key-Account-Manager in der Telekommunikation ebenso ab, wie die hands on – Mentalität als Head of Sales in verschiedenen StartUps. Er kam 2001 zum Shotokan-Karate und trainierte rd. 20 Jahre beim dt. Bundestrainer. Als Träger des 3. Dans und weiterer Spezialausbildungen hat er sich intensiv mit dem Themen-Komplex ´Führung durch Haltung´ und den Grundlagen für personales Wachstum (Hara) beschäftigt.
Heute ist er als Autor („Wirksame Führung bedeutet Haltung zeigen“, erschienen bei SpringerGabler, 07/2021), Berater und Trainer gleichermaßen aktiv und hat ein besonderes Faible für die Gemeinwohl-Ökonomie sowie für Genossenschaften als Potentiale für ein neues Wirtschaftsparadigma..

Dr. Helena Sprafke

Helena ist in Thüringen aufgewachsen. Nach dem Abitur ging sie für ein Jahr zum Work and Travel nach Neuseeland, um ihr Englisch zu verbessern und eine andere Kultur kennenzulernen. 2009 begann sie ihr veterinärmedizinisches Studium in München. Danach ging sie in die Schweiz, um ihre Doktorarbeit im Bereich Tierschutz zu beginnen, wo sie auch die folgenden drei Jahre im Qualitätsmanagement arbeitete. 2018 wurde sie Verkaufsleiterin und Produktmanagerin für Tierfutter. Da die Work-Life-Balance für sie nicht stimmte, beschloss sie das Arbeitsverhältnis zu beenden, um sich anderen Aufgaben zu widmen.

Helena begann sich für finanzielle Freiheit zu interessieren. In erster Linie, für ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Arbeits- und Privatleben. Sie fand, dass es viele Möglichkeiten gibt, mehr Freiheit im Leben zu erlangen und dies auch mit ihrem bestehenden Interesse an Nachhaltigkeit zu verbinden. Ihr Wunsch ist es, diese Wege gemeinsam zu gehen und anderen damit zu helfen.

Daniel Balmer

Daniel ist ein erfahrener Unternehmer. Seit 1994 war er mehrere Jahre für verschiedene Finanzinstitute im Vermögens- und Investmentmanagement tätig, namentlich Banken sowie Family Offices. Seit 2018 berät Daniel vermögende Privatpersonen im Bereich Investment Management durch die Independent Capital Group, ein Family Office, als Anlageberater und Vermögensverwalter. Daneben gründete Daniel die Eastwood AG, ein Schweizer Unternehmen für nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, das Edelholz in Rumänien anpflanzt, um tropisches Holz zu ersetzen. Daniel verfügt über ein breites Netzwerk im Bereich Nachhaltigkeit und neue Technologien mit Wirkung. Er hat dazu beigetragen, Holzkohle als neue Form der Energiegewinnung in der Schweiz zu etablieren. Daneben leitet Daniel ein Projekt, bei dem Verbrennungsenergie in elektrische Energie umgewandelt wird.

Daniel lebt mit seiner Familie in einem kleinen Dorf in der Nähe von Basel, wo er seit 2011 als Gemeinderat für die Gesundheitsabteilung zuständig ist.

Bendine Röwer

Bendine hat nach ihrem BWL Studium zuerst im Vertrieb gearbeitet und dort gelernt die Kunden und ihre Bedürfnisse zu lesen. Danach war sie 9 Jahre Einkäuferin eines Einrichtungsfilialisten. So konnte sie in der Zeit der Wiedervereinigung teil haben an der Markterschließung des Ostens.
Nach der Geburt der zweiten Tochter wechselte sie in die Immobilienbranche. Dort leitete sie 11 Jahre u.a. Projekte, um Menschen, die am Rand der Gesellschaft stehen, mit Wohnraum zu versorgen.
Die Gesellschaftsform der Genossenschaft hat sie schon immer angezogen, sowohl als Kundin der Volksbank als auch als Mitglied der Wohnungsgenossenschaft eG Göttingen. 1997 stellte sie sich dort zur Aufsichtsratswahl und wurde von der Vertreterversammlung als erste Frau und jüngstes Mitglied in den Aufsichtsrat gewählt. Seit 2007 ist sie stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Wohnungsgenossenschaft eG Göttingen. Hier setzt sie sich für „gesundes Wohnen“ ein.
Als Mitglied der Akademie für Potentialentfaltung eG ist sie mit einem Netzwerk von Menschen verbunden für die Würde und Liebe zentrale Handlungsmaximen sind. Ethisches und nachhaltiges, bewusstes Handeln um Bildung, Gesundheit und Arbeit so zu gestalten, dass Menschen dort ihre Potentiale entfalten können, ist das zentrale Anliegen. Es geht um gelingende Beziehungsgestaltung. Als Mitglied der Zukunftsgenossenschaft vergrößert sie ihr Netzwerk von interessanten, innovativen und offenen Menschen, die sich soziokratisch für nachhaltige Projekte einsetzen.
Seit 2014 begleitet sie, als freiberufliche Coachin und Kommunikationstrainerin, Menschen auf ihrem Weg zum Traumjob. Sie ermutigt junge Menschen ihr volles Potential zu leben und eigenverantwortlich zu handeln. Sie bildet Resilienzberater aus und trainiert Führungskräfte. Als Netzwerkerin hat sie 2015 das BNI Chapter Rotmilan in Göttingen mit aufgebaut und gegründet. Als Mitglied und Referentin bringt sie sich bei den UFH Unternehmerfrauen im Handwerk mit ein. 2016 hat sie beim Innovationspreiswettbewerb mit ihrer Idee eines tiergestützten Coachings mit Hund teilgenommen.
Ihre Vision ist es, dass Menschen im Hier und Jetzt präsent sind, sich solidarisch, integer und nachhaltig verhalten. Bewusste glückliche Menschen handeln achtsam und haben Spaß eine gesunde Zukunft zu gestalten, in dem alle ihren Platz haben.
www.bendine-roewer.de
linkedin.com/in/bendine-röwer-2b304550/

Ellen Peitz

Seit vielen Jahren bin ich als Lebenstänzerin in der ganzen Welt unterwegs. In meinem Ursprungsland Deutschland – pendelnd zwischen Paderborn (Nordrhein-Westfalen), und Stuttgart (Baden-Württemberg) – konnte ich unter anderem in der Fahrzeugbranche im elterlichen Betrieb wertvolle Erkenntnisse über Menschenführung gewinnen.
Später kamen andere interessante Aspekte in der Versicherungsbranche, zum Beispiel bei der Allianz AG und Swiss Life AG, zu den Erkenntnissen über die Entstehung von menschlichen Motivationen hinzu.
Nach über 30 Jahren Erfahrung in der ernüchternden Wirtschaft, kam die Entscheidung zum inneren Bewusstseinswandel und äußeren Aufbruch zu einem neuen Sinn und Weg meines Lebens.
Der Vorzug einer bewussten Ernährung und eine geweckte Neugier bezüglich der tatsächlichen Klimaauswirkungen des menschlichen Verhaltens, brachten mir die berufliche Neuorientierung zum spirituellen Heilen und einen bewussten Lebenswandel.
Das Wirken in USA, Deutschland und seit 2007 in der Schweiz, mit den Erfahrungen und dem Studium von Konzern- und Umweltwissen bis hin zum MAS bei der FHNW in Muttenz, Schweiz, boten mir eine fundierte Allgemeinbildung, um den Durchblick in dieser Materie zu eröffnen.
Ob als bewusste Unternehmerin, Heilbegleiterin oder Lehrerin zur energetischen Aufrichtung der Mitte – ich diene stets dem freien Geist im Menschen. Mittlerweile mit HandPan und Hula Hoop zum Einsatz in der Stube oder im Freien jederzeit parat.
Bis 2021: Aufbau Autarkes Sein und Leben mit Vereins- und Genossenschaftsunterstützung sowie die Zukunftsgenossenschaft, Mystische Bewegungen oder das Bodenberg Projekt; Bewusstes Heilbegleiten (z.B. durch Atmen, Handauflegen, Massage, geführte Meditation), Aufrichten des Körpers und Lehren – YOHAM Bewusstes Heilbegleiten und Lehren GmbH Berlin, Deutschland

2014 – 2015: Schamanische Weiterbildung – Schamanen Stube, Schweiz
2014 – 2020: Master of Advanced Studies FHNW – in Environmental Technology and Management, Muttenz Schweiz
Fertigkeiten des Studiums: Konzepte und Strategien für eine nachhaltigere Entwicklung in verschiedenen Kontexten, z.B. Sustainable Development Goals, Kreislaufwirtschaft, Suffizienz- und Effizienz-Strategien
2009: Dipl. Finanzberater IAF – Zürich (Schweiz)
2004: Versicherungsfachfrau – BW (Deutschland)
1984: Marketing Management – Bentley University, Mass. USA, Abschlussarbeit “The Evolution of a New Generation – Philosophie of Nature”

Willst Du dabei sein?

Schliesse Dich als Mitglied der Zukunftsgenossenschaft an!

„Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann – tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde. “

Margaret Mead